Die UNITER-Vision in Südostasien

Mitte Februar trafen sich in einem südostasiatischen Land rund 40 interessierte Frauen und Männer in einem Hotel außerhalb der Hauptstadt. Dazu zählten hochrangige Mitglieder der Polizei, von Heer, Luftwaffe und der Navy, aber auch Mitarbeiter staatlicher Dienste und freier Sicherheitsfirmen, der Berufsfeuerwehr sowie einige Diplomaten und Anwälte. In einem Vortrag wurde die Idee und Konzeption von UNITER vorgestellt, daran schloss sich eine Fragestunde und die Einladung zu einem gemeinsamen Essen an.

Ein UNITER Backoffice ist in diesem Gastland bereits etabliert, um als Verbindungselement nach Deutschland zu fungieren. Der Aufbau eines eigenständigen UNITER Netzwerks wird derzeit juristisch betrieben.

Einige Bereiche riefen bei dieser Veranstaltung besonderes Interesse der Teilnehmer hervor. Das waren die MRU und hier insbesondere das MRU Training für die Gefahrenlagen in Kriegsgebieten oder bei Naturkatastrophen und Epidemien. Es waren zudem das Counter-Terrorism Training und der generelle Informationsaustausch im Sicherheitsbereich innerhalb der lokalen Sicherheitsgruppen und mit Deutschland.
Die Beratung bei Sicherheitsproblemen (Entführung, Erpressung, Schutz von Industrieunternehmen in zweifelhaften Gebieten) war ebenso im Fokus des Interesses wie Jobs für Mitarbeiter nach DZE. Einen letzten Bereich bildeten soziale Themen wie die Unterstützung der Familien, wenn die Männer im Einsatz sind und die sozialen Leistungen an Arme, Verletzte und Zurückgebliebene.

Vereinbart wurde bei diesen Gesprächen, dass das UNITER HQ dem Land bis zu seiner Selbstständigkeit, also ab einer Größenordnung von etwa 250 Mitgliedern, organisatorisch behilflich sein wird.

Fazit des Besuchs war, dass unabhängig von Religion oder Hautfarbe Menschen in der Sicherheitsbranche mit gleichem Mindset und Willen einiges gemeinsam haben, nämlich dieselben Probleme, dieselben Interessen und somit dieselben Ziele. UNITER bringt sich mit diesem Netzwerk in Südostasien in eine Reihe mit vielen anderen international tätigen Organisationen ein und trägt bewusst zur Sicherheit für Leben, Bildung und Entwicklung bei.

UNITER – in eins verbunden.