Dinge tun, aus Gründen, mit Menschen …

Erster Taktischer Abseilworkshop, veranstaltet durch MD-TEXTIL, PETZL und TACWRK

TACWRK und UNITER verbindet seit einiger Zeit eine enge Kooperation. Nicht die Größe des Unternehmens zeichnet TACWRK aus, sondern der eigene Weg. Werte, wie Loyalität, Zuverlässigkeit und Fairness charakterisieren das kleine Berliner Unternehmen. Profit, Effizienz und Marktanteile ordnen sich diesen Werten unter. Kleine flexible Strukturen ermöglichen es, dem Kunden einen bestmöglichen Service zu bieten.
Nicht zuletzt aus diesen Gründen war die Freude über die Einladung zu dem Workshop, der sich ausschließlich an Behörden richtete, groß.

Unterstützt wurde TACWRK an diesem Tag durch MD-TEXTIL, PETZL und einen Überraschungsgast, NONVIDE, bekannt durch CONCAMO. So ergab sich die Gelegenheit für ein persönliches Gespräch mit dem Entwickler des neuen Tarnmusters. Begeistert berichtete Sebastian, dass er schon im Alter von 10 Jahren Tarnmuster entworfen hat. Die Muster auf Spielzeugen erschienen ihm zu langweilig. Dieser Gedanke setzte sich fort. Die Grundidee zu CONCAMO ist im Jahr 1992 entstanden als Sebastian mit 17 Jahren die ersten dreidimensionalen Tarnmuster entworfen hatte. In der darauf folgenden Dienstzeit bei einer militärischen Spezialeinheit konnte er sein Wissen über Tarnmuster und deren Wirkung vertiefen. Auch nach dem Ausscheiden aus dem Militär entwarf er weiterhin Muster für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke vom Urban- bis hin zum Hochgebirgsmuster. Der Durchbruch gelang, nachdem er sich in die Wahrnehmungspsychologie eingearbeitet hatte. CONCAMO verwirrt das Unterbewusstsein effektiv mit seiner speziellen Musteranordnung.

Auf der IWA 2018 wurde CONCAMO green erstmalig öffentlich präsentiert und im August 2018 erschien es im im Handel. Im Rahmen des Behördenabends bei TACWRK konnten sich die Teilnehmer einen realen Eindruck von Einsatzmöglichkeiten verschaffen. Vorgestellt wurde u.a. der Ultra-Light Basic Schnelltarn-Poncho, ein universelles Einstiegsmodell in die Schnelltarnung von Person und Gerät, welches in Sekunden an- und abgelegt werden kann und dabei den Nutzer in seiner Tätigkeit so gut wie nicht einschränkt.
Aber nun zurück zum Kletterworkshop, dem eigentlichen Thema des Tages. An vier Stationen hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, bereits erprobte sowie neue Produkte der Hersteller MD-TEXTIL und PETZL zu testen oder einfach unter fachkundiger Aufsicht bestimmte Klettertechniken zu vertiefen und Erfahrungen untereinander auszutauschen.

Besondere Aufmerksamkeit weckte das neue EVAC Rettungssystem (EVAC Personal Rescue Kit) von MD_TEXTIL, mit geringem Packmaß und Gewicht. Das System, bestehend aus Karabiner, Abseilgerät EXO von PETZL und 15m Seil bringt gerade einmal 1220g auf die Wage. Das statische 7,5mm Seil besteht aus Aramidfaser und weist eine eine deutlich höhere Abriebfestigkeit und Temperaturbeständigkeit auf, als klassische Kletterseile. Das Kit kann sowohl zum eigenen Abseilen, wie auch zum Abseilen anderer Personen eingesetzt werden. Das geringe Packmaß und Gewicht ermöglicht Anwendungen, bei denen große und schwere Systeme scheitern.
Das Abseilgerät EXO ähnelt in Aussehen und Größe dem GRIGRI, weist jedoch grundlegende Unterschiede auf. Im Gegensatz zum GRIGRI besteht nicht die Möglichkeit des Aufklappens und Ausbauens. Das Seil wir durch das Gerät geführt. Weiterhin verfügt das EXO über einen offenen Umlenkpunkt zur Seilführung beim Abseilen. Hier kann das Seil eingehängt werden und durchlaufen. Wie auch der GRIGRI ist das EXO deutlich kleiner als bsw. das RIG oder das I‘D. Somit ist auch der Bedienhebel deutlich kleiner.

Ziel war die Entwicklung eines leichten und kleinen Rettungssystems, das im Einsatz mitgeführt und jederzeit anwendungsbereit ist.

Das familiengeführte Unternehmen MD-TEXTIL darüber hinaus sein Modulares Gurtsystem (MGS) vor. Es handelt sich hierbei um ein Gurtsystem, das Bestandteil der täglichen Ausrüstung ist und nicht über dieser getragen werden muss. Das Herzstück bildet das Basismodul, der Jed Belt SpezKr. Dieser ist mit Beinschlaufen, einem Brustgurt und anderen Komponenten beliebig kombinierbar. Der Clou, der Brustgurt ist in viele gängige Plattenträger integrierbar und wird so Teil der täglichen Ausrüstung. Zusammen mit Spezialkräften aus ganz Europa entwickelt MD-TEXTIL maßgeschneiderte Lösungen im Bereich taktische Ausrüstung und technische Textilien und setzen diese in der eigenen Näherei um.

An einer weiteren Station hatten die Teilnehmer die Möglichkeit verschiedenste PETZL Produkte auszuprobieren. Als kompetenter Ansprechpartner stand PETZL jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Abgerundet wurde das Ganze von einer Seilbahn, die sich quer durch die Halle zog.

Last but not least, Erwähnung finden muss hier die hervorragende Betreuung durch das gesamte TACWRK Team und die erstklassige Verpflegung durch den Tag und am Abend. Das rundete die gesamte Veranstaltung ab und verschaffte eine angenehme Atmosphäre. Ich kann die Veranstaltung nur empfehlen und hoffe auf weitere ähnliche Angebote.

Unser Dank geht an das gesamte Team, namentlich aber an Benno Krewer von TACWRK Berlin, Marcel Doneth von MD-TEXTIL und Marek Proba und Benny Siebrecht von PETZL Deutschland sowie das Team von NONVIDE.