Erstes UNITER Stipendium in Dakar vergeben

Der Erste Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins UNITER  hat offiziell am 12.04.2019 das erste 10-Jahres-UNITER-Stipendium am College de la Cathedrale de Dakar im Senegal vergeben. Die katholische Privatschule, die in friedlichem Nebeneinander von Kindern verschiedener Glaubensrichtungen genutzt wird, bietet eine Schulbildung nach europäischem Standard. Da dies nicht für jeden erschwinglich ist, sparen nicht selten ganze Familien, um einem einzelnen Kind diese Ausbildung zu ermöglichen, da sie Bildung als eine besondere Chance für die persönliche Entwicklung, aber auch für die Zukunft des Landes sehen.

Der Initiator des Projekts, die Firma Fidelitas, die bei dieser Gelegenheit ein weiteres Stipendium vergab, hat eine enge persönliche Verbundenheit zu den Menschen und der Region und hat dieses Spendenprojekt, wie auch eine Stiftung zur Abwicklung zukünftiger Projekte angeregt. Nach längerer Vorbereitungszeit konnten in der vergangenen Woche die ersten zwei Stipendien vor Ort vergeben werden, die insgesamt 10 Jahre umfassen, also sechs Jahre Primarschule und vier Jahre Sekundarstufe. Es konnte zudem ein weiterer privater Sponsor gefunden werden, der die Verpflegungskosten der beiden Stipendiaten für die ersten zwei Jahre übernimmt.

Der Grundgedanke des Netzwerks UNITER ist, dass die Starken den Schwachen helfen. Nach intensiver Vorbereitung konnte UNITER nun ein erstes internationales Bildungsstipendium vergeben, das dem eigenen Leitsatz: Sicherheit für Leben, Bildung und Entwicklung entspricht. Bei der zeremoniellen Übergabe der Urkunden waren neben dem Schuldirektor, Barthelemy NDong, Vertreter der Regierung, der örtlichen Konrad Adenauer-Stiftung sowie der Schulbehörde, aber auch die Elternvertreter, die Schülersprecherin sowie zahlreiche Schüler und die örtliche Presse anwesend.

Wir freuen uns, dass der UNITER e.V. mit dieser langfristigen Zusammenarbeit mit dem College de la Cathedrale de Dakar ein Zeichen setzen kann für die Wichtigkeit einer gesicherten höherwertigen Ausbildung. UNITER möchte in den nächsten Jahren noch weitere internationale Stipendien vergeben und damit gezielte Impulse setzen für die Entwicklung des Senegals, aber auch in weiteren Ländern weltweit.

UNITER e.V. ist bekanntlich weltweit in 64 Ländern vertreten. Es ist ein unpolitisches und unparteiliches Netzwerk von Menschen aus allen Berufen, ungeachtet von Religion und Herkunft, die sich für das Gemeinwohl einsetzen. Angeregt und durchgeführt werden soziale Projekte, die dem Leitzsatz: Sicherheit für Leben, Bildung und Entwicklung entsprechen. Sobald die Namen des UNITER Stipendiaten durch die Schulbehörde feststeht, werden wir diesem persönlich gratulieren.